Studentisches Manifest für ein ökologisches Erwachen

Es hat einige Zeit gebraucht, aber nun hat sich in Frankreich ein riesiges Netzwerk an Studierenden gebildet, das gemeinsam ein Manifest geschrieben und veröffentlich hat.
Es geht um ökologisches Erwachen, um die Kritik an Strukturen der Wirtschaft, dem Umgang mit der Umwelt und Ungerechtigkeiten -global.
Am Ende steht die Forderung: Wir nehmen PolitikerInnen, UnternehmerInnen, Menschen mit Entscheidungsgewalt, Handlungsmacht und - spielraum in die Verantwortung etwas zu ändern!

Im Sommer 2018 ist eine große Gruppe an Interessierten und Begeisterten - ein Farradtross – aufgebrochen, um ganz Frankreich davon zu berichten. Über die gesamte warme Zeit fuhren sie von Ort zu Ort und erzählten von ihrer Idee und nahmen Menschen mit auf ihre gedankliche, politische und schließlich aktivistische Reise!
Um das Manifest auch anderswo bekannt zu machen, wurde es in verschiedene Sprachen übersetzt. Die deutsche Version, die von einer studentischen Gruppe der HU Berlin erstellt wurde, findet ihr hier:

https://student-ecological-manifesto.com/de

Über 30.000 Studierende von 472 Universitäten aus 11 Ländern haben das studentische Manifest für ein ökologisches Erwachen gelesen und unterschrieben.